Regionalräte setzen sich für Westfalen ein – Elf-Punkte-Papier verabschiedet

Von Ralf Keuper

Gestern trafen sich im Landeshaus in Münster die Regionalräte von Arnsberg, Detmold und Münster, um ein Elf-Punkte-Papier zu beschließen.

Das Positionspapier im genauen Wortlaut: Starkes Westfalen-Lippe – die Wachstumsregion.

Auszug:

1. Im Landesentwicklungsplan NRW muss eindeutig formuliert werden, dass in allen Regionen des Landes NRW, in den Metropolregionen Ruhr und Rheinland sowie in der mittelstandsgeprägten Wachstumsregion Westfalen-Lippe, regionale Kooperationen und funktionale Arbeitsteilung gleichermaßen gewünscht, unterstützt und weiterentwickelt werden. Insoweit wird die Ankündigung der Ministerpräsidentin Hannelore Kraft begrüßt.

2. Westfalen will und wird seine bisher schon erfolgreichen Wachstums- und Innovationsprozesse weiter ausbauen und erwartet, dass die Landesregierung bei dem Einsatz von Fördermitteln eine Gleichbehandlung aller Regionen sicherstellt; die Ausweisung als Metropolregion kann kein Kriterium für Förderung sein. …

4. Die Förderm…

Dieser Beitrag wurde unter Landespolitik, Regionen und Städte abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar