Bronzezeit und vorrömische Eisenzeit in Westfalen

Wenn ab ca. 2200 v. Chr. von der Bronzezeit gesprochen wird, handelt es sich nicht um einen kulturellen Neubeginn, sondern um eine Entwicklung, ist doch bereits seit dem Jungneolithikum z.B. Schmuck aus Kupfer bekannt, der als Beigabe vereinzelt in Gräber gelangte. In Mittel- und Nordeuropa wurden seit dem Endneolithikum Dolche und Äxte aus Metall in Stein nachgeahmt. Für Westfalen spricht man mangels früherer Metallfunde erst ab ca. 1900 v. Chr. von der Bronzezeit. …

Quelle: Bronzezeit und vorrömische Eisenzeit in Westfalen

Dieser Beitrag wurde unter Geschichte, Wissenschaft veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar