Die Drüggelter Kapelle – ein kunsthistorisches Kleinod

Von Ralf Keuper

Die Drüggelter Kapelle in der Gemeinde Möhnesee gibt der Forschung noch immer Rätsel auf. Lange Zeit war man der Ansicht, die Kapelle sei eine Gründung der Katharer gewesen (Vgl. dazu: Die Drüggelter Kapelle. Keine Katharerkapelle)& Katharer, Templer und der heilige Gral / Legenden über die Katharer / Die Drüggelter Kapelle). Andere wiederum halten sie für ein heidnisches Bauwerk (Vgl. dazu: Offenbarungen der Drüggelter Kapelle). Ältere Theorien deuteten die Kapelle als Taufkapelle oder als Nachbildung des Heiligen Grabes. Ein neuer Ansatz interpretiert die Kapelle als geomantisches und radiästhetisches Kleinod in Westfalen. Ebenso wurde das Interesse der Astronomen geweckt (Vgl. dazu: Archäoastronomische, topographische und geometrische Untersuchung der Drüggelter Kapelle in Möhnesee-Delecke / Westfalen).

Heute wird die Kapelle für Konzerte genutzt (Vgl. dazu: Drüggelter Kunst-Stückchen mit tollem Programm).

Weitere Informationen:

Im Zwölfsäulenkreis: Die Drüggelter Kapelle

Die Drüggelter Kapelle – Neues von einem uralten Bau

Dieser Beitrag wurde unter Geschichte, Kultur, Kunst, Regionen und Städte abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.