Orgelland Westfalen

Von Ralf Keuper

Orgeln und Orgelmusik sind nicht für die Unesco fester Bestandteil des Weltkulturerbes (Vgl. dazu: Orgel in Gütersloh soll Welterbe der Menschheit werden & Orgelbau und Orgelmusik zählen zum Kulturerbe). Berühmt sind die Orgelwerke von Johann Sebastian Bach.

Die Orgellandschaft in Westfalen ist ungewöhnlich vielfältig; sowohl in künstlerischer wie auch in handwerklicher Hinsicht, wie allein schon ein Besuch der Seite Orgelatlas Ostwestfalen-Lippe, der Blick in die Beiträge Orgellandschaft Westfalen und Lippe , Die Orgellandschaft in Westfalen und angrenzenden Regionen im 16. Jh. und Liste von Orgeln in Westfalen und Lippe zeigen.

Die ersten Orgeln in Westfalen stammen aus dem frühen Mittelalter:

Erstmals ist im Jahr 1181 von einer Orgel im Alten Dom zu Münster die Rede. Auf dem Musikantenfries im Paradies des Doms findet sich ein Steinrelief aus der Mitte des 13. Jahrhunderts mit der Darstellung einer Orgel. Die Orgel in St. Peter und Paul in Wor…

Dieser Beitrag wurde unter Geschichte, Kultur, Kunst veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar