Die Hanse: Es begann in Ladbergen

Von Ralf Keuper
Wer hätte das gedacht: Die Hanse, für viele die erste funktionierende Netzwerkorganisation der Geschichte, nahm ihren Anfang in der beschaulichen Gemeinde Ladbergen im heutigen Kreis Steinfurt. So kann, wie die WN in Vor 770 Jahren in Ladbergen gegründet: der Erste Westfälische Städtebund berichtet, der Ladberger Marktbund als Vorläufer der späteren Hanse betrachtet werden: 

Der Ladberger Marktbund ist Grundlage der Deutschen Hanse. Der 22. Mai 1246 markiert einen wichtigen Eckpunkt in der Geschichte Ladbergens und Nord-Westfalens. Darüber hinaus beeinflusst dieses Datum einen Teil der mitteleuropäischen Geschichte für etwa fünf Jahrhunderte. 

Am 22. Mai 1246 trafen sich in Ladbergen die Vertreter der Städte Minden, Herford, Osnabrück und Münster, um den „Ladberger Marktbund“ zu gründen. Er wurde der erste Westfälische Städtebund und zur Grundlage des im Mittelalter mächtigen „Deutschen Hansebundes“. Sieben Jahre später trafen sich auf der Lippebrücke in Werne Vertreter der Städte Münster, Dortmund. Soest und Lippstadt, um den zweiten Westfälischen Städtebund zu beschließen.

Ein bisher zu Unrecht unbeachtetes Kapitel der Geschichte der Hanse. 

Dieser Beitrag wurde unter Geschichte abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.