Cronica Lunensis civitatis Markanae: Aufzeichnungen eines westfälischen Geistlichen aus dem 16. Jahrhundert

Georg Spormecker, katholischer Geistlicher in Dortmund, Lünen und Herbern, begann 1536 die Niederschrift seiner Cronica Lunensis, die sich zu einer Nachrichten- und Berichtesamlung seines Lebens- und Erlebensraumes entwickelte und viele Ereignisse auch aus der deutschen und der europäischen Geschichte ders 16. Jahrhunderts enthält. Die Chronik spiegelt mit ihren Brüchen die Zeit Karls V., mit dem der Chronist († 1562) die Lebenszeit nahezu teilt., aus der Sicht eines Kleinstadt- bzw. Dorfgeistlichen. Sie enthält dabei eine große Zahl an Nachrichten, vorzugsweise aus Westfalen, die an anderer Stelle nicht überliefert sind. Nachfolger setzten die Chronik bis 1621 fort. Die Neuausgabe der Cronica Lunensis enthält die Abschrift des Spormeckerschen Manuskriptes, die Übersetzung und die Kommentierung der meisten Mitteilungen.

Quelle / Link: Cronica Lunensis civitatis Markanae: Aufzeichnungen eines westfälischen Geistlichen aus dem 16. Jahrhundert (Veröffentlichungen der Historischen Kommission für Westfalen)

Weitere Informationen:

“Cronica Lunensis civitatis Markanae” LWL gibt Chronik von Lünen und Westfalen heraus

Rezension von Heinrich Schoppmeyer in Heimatpflege in Westfalen 4-5/2013

Georg Spormecker

Georg Spormecker und seine Lünener Chronik

Dieser Beitrag wurde unter Geschichte, Persönlichkeiten aus Westfalen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar