Die Feuerwehr in Westfalen

Von Ralf Keuper

Die Feuerwehr ist in Westfalen fester Bestandteil des gesellschaftlichen Lebens – und das schon seit der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts. Im Jahr 1835 wurde in Kierspe-Neuenhaus im Märkischen Kreis die erste Feuerwehr gegründet; genauer gesagt: es ist die erste von Deutschen gegründete. Die erste Feuerwehr in Deutschland wurde nämlich zur Zeit Napoleons von den Franzosen im Jahr 1811 in Saarlouis ins Leben gerufen.

Wie aus dem Beitrag Doppel-Jubiläum bei der Feuerwehr Kierspe hervorgeht, wurde bereits im Jahr 1781 in Beckinghausen, heute Ortsteil von Lünen, eine “Brand Sprütze” stationiert. Heute gibt es in jeder Gemeinde und Stadt Westfalens eine Feuerwehr – entweder eine freiwillige oder eine Berufsfeuerwehr. Große Unternehmen wie Miele, Claas oder Bertelsmann (Mohn Media) haben eine eigene Feuerwehr, ebenso wie die Flughäfen Münster, Paderborn und Dortmund. Einen guten Überbli…

Dieser Beitrag wurde unter Geschichte, Kultur, Verkehr, Infrastruktur und Logistik abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar