Münsterländer Kreidebecken: Das größte zusammenhängende Urwasserreservoir Europas

Das Münsterländer Kreidebecken insgesamt ist das größte zusammenhängende Urwasserreservoir Europas. Wie gut zu wissen, dass wir kaum verdursten müssen, sollte uns die Wärme der Sahara näher kommen, wie einige Wissenschaftler es prophezeien

Quelle / Link: Unter der Erde des Münsterlandes. Die verborgenen Schätze unserer Heimat

Das Münsterländer Kreidebecken ist das größte zusammenhängende Sedimentbecken Deutschlands. Die Ablagerungen werden dominiert von den Schichten der Oberkreide. Hierin nehmen die Tonmergel der Emscher-Formation eine besondere Bedeutung ein. Diese dichten den oberen Grundwasserleiter des Campan und des Quartär gegen den unteren Grundwasserleiter des Oberkarbon und Cenoman/Turon ab. Aufgrund ihrer abdichtenden Eigenschaften schirmt die Emscher-Formation die unter der Kreide liegende Steinkohlenlagerstätte im Oberkarbon ab und reduziert die Menge der zu fördernden Grubenwässer und die damit verbundenen Kosten der Wasserhebung.

Quelle / Link: Hydrogeologische und gesteinsphysikalische Eigenschaften der Emscher-Formation im Hinblick auf den Steinkohlenbergbau des Ruhrgebietes

Dieser Beitrag wurde unter Regionen und Städte, Wissenschaft veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar