Westfalenparlament

Von Ralf Keuper

Heute wurde in der Landschaftsversammlung in Münster, im sog. Westfalenparlament, der neue Direktor des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe (LWL) gewählt. Der neue Chef Matthias Löb war bzw. ist noch Kämmerer des LWL.

Die Geschichte des Westfalenparlaments reicht zurück bis ins Jahr 1826. Damals hieß das Parlament noch Westfälischer Provinziallandtag. Erster Präsident und Landtagskommissar war Ludwig von Vincke.

Das Parlament war nicht unumstritten. Nicht ganz zu Unrecht sah beispielsweise Annette von Droste-Hülshoff darin lediglich ein von ständischen Interessen dominiertes Haus. Dieser Vorwurf trifft vor allem auf den Freiherrn vom Stein zu, der zwar für seine Zeit vergleichsweise liberale Positionen vertrat, in Sachen der Gesellschaftsordnung jedoch noch vornehmlich in feudalen Kategorien dachte.

Landeshauptmann und erster Direktor des Landschaftsverbandes nach dem 2. Weltkrieg war Bernhard Salzmann.

Dieser Beitrag wurde unter Geschichte, Landespolitik veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar