Hethis – die erste Klostergründung im alten Sachsen

Von Ralf Keuper

Obwohl die Vermutung nahe liegt, ist das Kloster Corvey nicht das erste im alten Sachsen. Sein Vorläufer war das Kloster Hethis, über dessen genaue Lage bis heute Uneinigkeit herrscht. Als mögliche Orte genannt werden die Externsteine und der Ort Neuhaus bei Holzminden.

Gesichert ist, dass Hethis nur wenige Jahre Bestand hatte. Gegründet wurde es auf Betreiben des Karolinger Adalhard, zu dem Zeitpunkt Abt des Klosters Corbie, das Mutterhaus des späteren Klosters Corvey.

Da das Kloster Hethis die Erwartungen scheinbar nicht erfüllte, wurde die Gründung eines neuen Klosters in unmittelbarer Nähe von Höxter beschlossen. So begann um das Jahr 822 die Geschichte des Klosters Corvey. Das Kloster Hethis wurde aufgegeben.

Erster Abt des neuen Klosters Corvey war Adalhard. Ihm folgte Wala.

Weitere Informationen:

Reliquienkreuz des Abtes Adalhard von Hethis gefunden

Dieser Beitrag wurde unter Geschichte, Kultur veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.