Claire Waldoff: Kabarett-Königin der “goldenen 1920er”

Von Ralf Keuper

In den sog. goldenen 20er-Jahren des vergangenen Jahrhunderts war Claire Waldoff ein gefeierter Star. Waldoff wurde 1884 in Gelsenkirchen als Clara Wortmann geboren.

Mit ihrer Karriere war es abrupt vorbei, als der Propagandaminister Joseph Goebbels ihr 1936 einen Auftritt in der Berliner Scala untersagte. Später war sie noch in der Truppenbetreuung tätig.

Waldoff starb im Jahr 1957 “verzweifelt, verarmt und vergessen” in Bad Reichenhall, wie der Deutschlandfunk aus Anlass ihres 60. Todestages mitteilte.

Eines ihrer bekanntesten Lieder war “Ach Gott, was sind die Männer dumm”.

Dieser Beitrag wurde unter Kunst, Persönlichkeiten aus Westfalen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.