Lange Museumsnacht im Diözesanmuseum Paderborn – CARITAS – Nächstenliebe von den frühen Christen bis zur Gegenwart

Von Ralf Keuper
Wer sich morgen Abend in Paderborn aufhält, sollte im Rahmen der Langen Museumsnacht auch dem Diözesanmuseum mit seiner bundesweit viel beachteten Caritas-Ausstellung einen Besuch abstatten. Zur Einstimmung sei der hörenswerte Beitrag des Paderborner Blogs Wo die Wasserdrachen wohnen empfohlen. 

Dass auch die Caritas sich hin und wieder schwer tut, betriebswirtschaftliches Kalkül mit der Nächstenliebe in Einklang zu bringen, wäre vielleicht ein Punkt gewesen, den aufzunehmen der Ausstellung ebenfalls zur Ehre gereicht hätte. Dazu ein Auszug aus KOMMENTAR · MINDESTLOHN: Die zwei Welten der Caritas

Die Warnung des Caritas-Präsidenten Neher hat wohl zwei Seiten. Auch die im Wettbewerb stehenden kirchlichen „Sozialkonzerne“ verfolgen natürlich das Interesse, als Arbeitgeber ihre Lohnkosten zu begrenzen. Zwar wurde der Caritas nie Dumping in einem Ausmaß wie bei der Diakonie vorgehalten. Aber einzelne Fälle, die nicht zum Selbstbild passen, gab und gibt es durchaus. Wettbewerb und Nächstenliebe ziehen sich nun mal nicht magisch an.

Dieser Beitrag wurde unter Kultur, Kunst veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.