Erzbistum Paderborn – das womöglich reichste Bsitum der Welt

Von Ralf Keuper
Das Erzbistum Paderborn dürfte mit der Offenlegung seines Vermögens auch unter Kennern für eine Überraschung gesorgt haben. Demnach ist das Erzbistum Paderborn um einiges reicher als das bisher als vermögendstes deutsche Bistum geltende Köln. Dabei sind in der Berechnung die Zahlen zum sog. Bischhöflichen Stuhl noch nicht berücksichtigt. Diese sollen innerhalb der nächsten zwei Jahre nachgereicht werden. Dann wird sich der Abstand zu Köln noch vergrößern. Allein die Finanzanlagen betragen 3,6 Mrd. Euro. 
In die Kommentare mischt sich bei aller Freude über die neue Offenheit auch Kritik. So ist schwer nachvollziehbar, weshalb die Ausweisung des Vermögens für den Bischhöflichen Stuhl zwei weitere Jahre in Anspruch nehmen soll. Womöglich wollte man die Öffentlichkeit nicht noch mehr „überraschen“ 😉
So oder so. Paderborn ist mit hoher Wahrscheinlichkeit das reichste Bistum der Welt. Bisher galt neben Köln das Bistum Chicago als „Anwärter“. 
Im Vergleich zu Paderborn ist das Vermögen des Bistums Essen mit 255 Mio. Euro recht bescheiden. Das Bistum Münster hat bisher noch keine Vermögenswerte offengelegt. Allerdings darf bezweifelt werden, dass das Bistum Münster auch nur annähernd an das Erzbistum Paderborn heranreichen kann. Der Finanzchef des Bistums, Stephan Kronenburg, wird mit den Worten zitiert:

Am Ende wird sich dann bestätigen, was viele vermuten: Das Bistum Münster ist eine reiche Diözese. „Aber bestimmt nicht so vermögend wie die Paderborner“

Dieser Beitrag wurde unter Regionen und Städte abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.