Paderborn: Ein IT-Standort am Scheideweg

Von Ralf Keuper

Wenn die letzte Woche eines gezeigt hat, dann, dass der IT-Standort Paderborn vor einem tiefgreifenden Wandel steht. In den letzten 25 Jahren hat der Standort, beginnend mit der Übernahme der Nixdorf Computer AG durch Siemens und der Gründung der Siemens Nixdorf AG, sowie danach mit dem Start von Wincor Nixdorf, dem Niedergang der teamwork information management AG, dem Personalabbau bei Fujitsu Siemens und jetzt Fujitsu, dem Niedergang von Orga Card, der Schließung von Morpho Cards, dem Verkauf von Flextronics, der Insolvenz von Orga Systems im Frühjahr diesen Jahres, der Übernahme von Wincor Nixdorf durch Diebold und jetzt der Schließung von Fujitsu ein Wechselbad der Gefühle erlebt und dabei viele Federn gelassen.

Hier ein kurze Chronologie der Ereignisse:

Das sieht nicht wirklich nach einer Erfolgsgeschichte aus, wenngleich in dem genannten Zeitraum zahlreiche neue IT-Unternehmen entstanden sind, von denen einige außerordentlich erfolgreich sind, wie dSpace. Nicht vergessen werden sollte auch der Technologiepark Paderborn.
In der Vergangenheit hat man auch außerhalb von Paderborn nur allzu gerne geglaubt, die von Heinz Nixdorf initiierte Erfolgsgeschichte (aber bereits bei Nixdorf war am Ende die Luft raus) ließe sich linear fortschreiben. Beispielhaft dafür ist der Beitrag Erbengemeinschaft in brand eins aus dem Jahr 2008.

Der IT-Standort Paderborn ist durch eine Monostruktur (Hardware, Firmware, Smart Card) geprägt (wie gesagt, es gibt einige Ausnahmen). Bedenklich daran ist, dass Wachstumsfelder wie Big Data, Mobile Applikationen, Internet of Things, Fintech und E-Commerce (B2B) kaum vertreten sind. Es bleibt zu hoffen, dass it’s OWL wie überhaupt Industrie 4.0 hier für neue Impulse sorgen kann.

Das sollte von den entsprechenden Stellen, d.h. der Stadt, den Parteien, der IHK, den Unternehmensverbänden, den Gewerkschaften und den Lokalen Medien diskutiert werden. Wenn nicht jetzt, wann dann? Wie wäre es mit einer Standortkonferenz?

Weitere Informationen:

Westfalen-Blatt zur Übernahme von Wincor-Nixdorf: Verwirrung in der Redaktionsstube

Die bedenkliche Pfadabhängigkeit des IT-Standorts Paderborn

Dieser Beitrag wurde unter Regionen und Städte, Wirtschaft abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.