Phoenix Contact – Bahnbrechend innovativ

Von Ralf Keuper

Phoenix Contact aus dem lippischen Blomberg ist in den letzten Jahrzehnten zu einem internationalen Technologiekonzern herangewachsen. Für dieses Jahr rechnet das Unternehmen, das über 14.000 Mitarbeiter beschäftigt, mit einem Umsatz von mehr als 1,9 Mrd. Euro. Inzwischen haben auch überregionale Medien den Weltmarktführer für Reihenklemmen entdeckt, wie kürzlich die Süddeutsche Zeitung in Meister der Reihenklemmen.

Das Unternehmen wurde jedoch nicht in Blomberg, sondern in Essen gegründet. Geburtshelfer bzw. Förderer der ersten Stunde war, wie auch bei Nixdorf, die RWE. Nach dem Krieg, als Essen fast vollständig zerstört war, beschloss die damalige Unternehmensleitung nach Blomberg überzusiedeln, wohin verwandschaftliche Beziehung bestanden. Über die Jahre wurde die Reihenklemme konsequent weiterentwickelt und das Unternehmen international ausgerichtet.

Für den Erfolg von Phoenix Contact sorgt die Ausrichtung auf Wachstum und Innovationen. Beispielhaft dafür ist die Entwicklung der neuen Relaistechnologie. 

Ein weiterer Beleg für die auf diesem Blog bereits mehrfach erwähnte Schöpferische Kraft der Peripherie 😉
Dieser Beitrag wurde unter Wirtschaft abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.