Siedlinghauser Kreis

Der Siedlinghauser Kreis wurde vom Landarzt Franz Schranz (* 1894 in Bad Wurzach; † 1961 in Siedlinghausen), der 1921 in das kleine Dorf Siedlinghausen bei Winterberg zog, initiiert. Dabei handelte es sich um eine Art Privatzirkel, der einen gewissen Einfluss auf die gesellschaftswissenschaftliche Diskussion in ganz Deutschland hatte. Der Freundeskreis traf sich in Siedlinghausen zum Zwecke wissenschaftlicher, politischer und künstlerischer Konversation ohne feste Regeln oder Terminabsprachen. …

Quelle: Siedlinghauser Kreis

Weitere Informationen:

Der „Siedlinghauser Kreis“

Der Siedlinghauser Kreis. Carl Schmitt, Konrad Weiß, Josef Pieper und Friedrich Georg Jünger treffen auf Gleichgesinnte

Dieser Beitrag wurde unter Geschichte veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar