Vom Wurstkönig zum Bio-Pionier – Karl Ludwig Schweisfurth (Filmdokumentation)

Von Ralf Keuper
Karl Ludwig Schweisfurth machte Herta zum größten fleischverarbeitenden Unternehmen Europas, indem er „Chicago“ nach Herten holte, d.h. die Fließbandproduktion in die Wurstherstellung einführte. Im Jahr 1984 verkaufte er sein Unternehmen an den Lebensmittelkonzern Nestlé, um mit den Hermannsdorfer Landwerkstätten eine neue Karriere als Pionier der ökologischen Lebensmittelherstellung zu beginnen. 
Über seine Wandlung vom Saulus zum Paulus gibt Schweisfurth in dem Film Vom Wurstkönig zum Bio-Pionier – Karl Ludwig Schweisfurth Auskunft. 
Weitere Informationen:
Dieser Beitrag wurde unter Persönlichkeiten aus Westfalen, Wirtschaft abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.