In memoriam: Frank Neumann (@TeraEuro)

Von Ralf Keuper

Vor zwei Wochen verstarb viel zu früh und unerwartet der Fotograf und Tierschützer Frank Neumann aus Bielefeld an einem Herzinfarkt.

Auf twitter war Frank Neumann eine Berühmtheit. Seine twitter – Accounts TeraEuro und HugoCoolPaws – mit zusammen mehr als 30.000 Followern – haben Kult-Status erlangt. Neben seiner Frau galt seine ganze Liebe seinen beiden Katzen Hugo und Minky. Frank war ehrenamtlicher Mitarbeiter beim Tierheim Bielefeld. Im Juni vergangenen Jahres sprach er in einem Interview mit Das Tier und wir über seine besondere Beziehung zum Katzenhaus im Tierheim Bielefeld. Darin bezeichnete er sich als “Katzenflüsterer” und gelegentlichen Katzen-Fotografen bzw. ambitionierten Hobby-Fotografen.

Warum der Begriff “Katzenflüsterer”? Häufig kümmere ich mich um neue, anfangs oft sehr scheue Katzen bei uns. Diese haben oft schon einige schlimme Sachen mitgemacht und sind oft sehr verschüchtert. Oft schaffe ich es relativ schnell, ein Vertrauensverhältnis zu ihnen aufzubauen. Anscheinend merken sie, dass man es gut mit ihnen meint und kommen beim zweiten oder dritten Treffen schon von alleine an, als ob sie einen wieder erkennen.

Aufmerksam verfolgte und kommentierte er auf twitter die Ereignisse in Gesellschaft und Politik. Ein Foto, das vor einigen Jahren auf der re publica in Berlin entstand, trifft die aufgeschlossene und vielseitig interessierte Persönlichkeit von Frank Neumann sehr gut.

Frank Neumann (@TeraEuro) mit Kamera und Zigarette. Im Vordergrund Ulrich Voß (@egghat). Foto: Dirk Elsner (@Blicklog)

Während der letzten Fussball WM lud Frank den Verfasser und einige weitere twitter-Bekannte zu sich nach Bielefeld in seinen Garten ein, um sich gemeinsam das Spiel Frankreich-Deutschland anzusehen.

Ein weiteres Mal wird es nicht mehr geben.

Er wird uns fehlen.

Dieser Beitrag wurde unter Persönlichkeiten aus Westfalen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar