Westfälische Widerstandskämpfer gegen den Nationalsozialismus

Von Ralf Keuper

Aus heutiger Sicht und sicherer Distanz geurteilt, eine auch für Westfalen viel zu kurze Liste von Widerstandskämpfern gegen den Nationalsozialismus. Hervorzuheben neben anderen ist Josef Wirmer, dem es gelang, den ansonsten nicht zur Sprachlosigkeit neigenden Präsidenten des Volksgerichtshofs, Roland Freisler, für einige Sekunden zum Verstummen zu bringen. Nur wenige, wie Martin Niemöller, kamen mit dem Leben davon. Neben Offizieren, Dichtern, Theologen und Politikern waren es auch “Normalbürger” wie die Landwirte im Münsterland, die der Familie von Marga Spiegel Unterschlupf gewährten.

Weitere Widerstandskämpfer:

Martha Gillesen

Emmy Zehden

Antje Hasenclever

Felix Fechenbach (Journalist und Dichter)

Nikolaus Groß (Widerstandskämpfer)

Kurt Gruber

Karl Friedrich Stellbrink

Abbé Franz Stock (Priester und Wegbereiter der Deutsch-Französischen Freundschaft)

Kurt von Plettenberg

Helmuth Groscurth

Josef Kappius

Eduard Klinik

Kurt Schmidt (KPD)

Weitere Informationen:

Widerstandskämpfer Walter Krämer “größter Siegen-Wittgensteiner

 

Dieser Beitrag wurde unter Persönlichkeiten aus Westfalen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.