Auf den Spuren romanischer Wandmalerei in Westfalen (Kurzfilm)

In romanischer Zeit erlebte die Kirchenkunst einen großen Aufschwung. Westfalen ist reich an Wandmalereien mit figürlichen Darstellungen. Die Künstler haben die Kirchenwände genutzt, um den leseunkundigen Gläubigen die biblischen Botschaften näher zu bringen. Infolge von Zerstörung oder Übermalung ist nur noch ein kleiner Teil der figürlichen Wandmalerei erhalten. Doch, wenn man genau hin sieht, kann man in dem Wenigen viel über die Zeit und Kunst entdecken (Mitschrift) 

Weitere Informationen:
Dieser Beitrag wurde unter Kunst abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.