Konrad Duden in Soest

Von Ralf Keuper

Im Jahr 1854 sollte der damalige Lehramtsanwärter Konrad Duden sein Referendariat im Archigymnasium in Soest antreten. Duden überlegte es sich jedoch anders, und begab sich nach Genua, wo er als Hauslehrer tätig war.

Konrad Duden in den 1880er Jahren, Quelle: Wikepedia

1859 kehrte Duden jedoch, wie u.a. in Duden wirkte auch in Soest zu erfahren ist, nach Soest zurück, um als Deutschlehrer am Archigymnasium zu wirken. Später wurde er noch Porektor des Gymnasiums.

Zehn Jahre nach seinem offiziellem Amtsantritt in Soest zog Duden mit seiner Familie nach Schleiz in Thüringen, wo man ihm die Stelle des Rektors angeboten hatte.

In Soest wird Konrad Duden in vielfältiger Weise gedacht, wie mit der Kaffeesorte Konrad Duden aus der Reihe Starke Soester, die von der Soester Kaffee-Rösterei vertrieben wird.

 

Dieser Beitrag wurde unter Persönlichkeiten aus Westfalen abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar