Romanische Wandmalerei in Westfalen

In vielen Kirchen Westfalens sind Wandmalereien der späten Romanik von 1160-1270 erhalten. Sie zeigen figürliche Szenen, die oft zusammen mit den die Architektur ergänzenden Dekorationsmalereien (Raumfassung) die Kirchenräume prägen. Dennoch ist die romanische Wandmalerei als herausragendes westfälisches Kulturgut bisher nicht systematisch wissenschaftlich erforscht worden.

Um dies zu ändern, hat die LWL-Denkmalpflege, Landschafts- und Baukultur in Westfalen 2012 ein Forschungsprojekt begonnen, bei dem figürliche Wandmalereien in dreizehn Kirchen vom Gerüst aus erfasst, kartiert und untersucht worden sind. Eine Buchpublikation, ein Film, ein Internetauftritt und eine Wanderausstellung stellen nun die Ergebnisse des Projektes vor. …

Quelle / Link: Bildwelten – Weltbilder. Romanische Wandmalerei in Westfalen

Dieser Beitrag wurde unter Geschichte, Kultur, Kunst, Wissenschaft veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar