So also ist der Westfale. Westfalen-Versteher von 1474 bis heute

Bild: Elsinor Verlag

.. kann man “den” Westfalen pauschal charakterisieren? Gibt es Wesensmerkmale, die dem “Menschenschlag” eines bestimmten Herkunftsgebietes generell eigen sind? Und gibt es dabei möglicherweise innerhalb eines großen Gebietes wie Westfalen regionaltypische “Wesensunterschiede”? Viele “Experten”, heute würde man sagen “Westfalen-Versteher”, sind hiervon im Laufe der Zeit wie selbstverständlich ausgegangen und haben solche Fragen bejaht. Ihre Darstellungen werden in dieser Textsammlung – teilweise in Auszügen – wiedergegeben. Oft muten sie aus heutiger Sicht skurril oder sogar fast abenteuerlich an. Das meiste ist zeitbedingt, manches wird beim heutigen Leser ein amüsiertes Kopfschütteln oder Lachen hervorrufen. Und man kann sich nur wundern, wie erstaunlich lange die Klischees über das “Wesen der Westfalen” sich halten und auch heute noch kursieren. In der Gegenwart werden die – früher allesamt sehr ernst gemeinten – Aussagen und Gedanken teilweise aber auch in ironischer Weise aufgegriffen, man “spielt” dann gerne mit den überkommenen Pauschalurteilen und macht sich darüber lustig. Diese Textsammlung will all das zu erschließen helfen.

Quelle / Link: So also ist der Westfale. Westfalen-Versteher von 1474 bis heute

Dieser Beitrag wurde unter Westfalen in Schilderungen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar