Westfälische Zulieferer reagieren auf die Struktur- und Absatzkrise der Automobilindustrie

Von Ralf Keuper

Die Automobilzulieferindustrie gerät immer mehr in den Sog der Struktur- und Absatzkrise der Automobilkonzerne. Davon betroffen sind natürlich auch die westfälischen Automobilzulieferer, die mit ersten Maßnahmen reagieren, womit vor allem ein Personalabbau gemeint ist.

Hier eine Aufstellung entsprechender Meldungen:

Ob und inwieweit die westfälischen Automobilzulieferer von dem Trend zur Elektromobilität profitieren, bleibt abzuwarten. Vor wenigen Wochen stellte Benteler zusammen mit Sony ein E-Auto vor (Vgl. dazu: Benteler unterstützt Sonys Entwicklung von E-Autos). Bei Aumann, Voltabox, Ladefoxx und Mennekes setzt man ebenfalls auf die Elektromobilität. Seit 2013 ist auch Phoenix Contact in dem Segment mit der Phoenix Contact Mobility GmbH aktiv. Bei Hoppecke und seiner Tochtergesellschaft Intilion wird intensiv zur Batterietechnologie der Zukunft geforscht ebenso wie in Münster, wo demnächst eine Batteriefabrik entsteht.

Weitere Informationen:

STANDORTPERSPEKTIVEN IN DER AUTOMOBILZULIEFERINDUSTRIE

Dieser Beitrag wurde unter Technologie, Wirtschaft veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar